Rhein-Weser-Germanen im 1. Jahrhundert vor Christus
Rhein-Weser-Germanen im 1. Jahrhundert vor Christus

No Body is perfekt, but mine.

 

Es gibt im Hobby immer wieder wilde Diskussionen, wer reanactment und wer living history ist, ich beteilige mich nicht daran.

 

Das gleiche gilt für A-Diskussionen.

 

Fakt ist, die wenigsten von uns sind ausgebildete Historiker, alle sind wir Menschen des 21. Jahrhunderts mit unseren Vorstellungen über Gott, die Welt und die Menschen.

Diese Vor- und Einstellungen unterscheiden sich völlig von denen der Menschen vor 2000 Jahren, soweit wir überhaupt etwas über deren Religion und Menschenbild wissen.

Wir können uns daher nicht mit der Software, sondern nur mit der Hardware beschäftigen und selbst da bleibt alles Interpretation. Selbst wissenschaftliche Funddeutungen sind oft genug von unseren Wertvorstellungen geprägt. Ein krasses Beispiel sind die Deutungen rund um die Moorleiche von Windeby (von der nackten, ins Moor gejagt Ehebrecherin zum liebevoll bestatteten Knaben, der an einer Kieferentzündung starb).

 

Wer also behauptet, es war genau so und nicht anders, schiebt sich selbst ins Abseits und demonstriert Intoleranz und mangelndes historisches Verständnis.

 

Daher ist auch alles was ich hier vorstelle, nur ein Ausschnitt des Möglichen und eine Mischung aus Wissen, Interpretation und technisch/finanziell Machbarem.

 

Jeder Jeck ist anders !



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Joachim Werthmann